Heinrich Spoerl
Die Feuerzangenbowle

"Der ewig junge Schulklassiker"

mit Kathrin Becker
und Hans Rudolf Spühler

Plakat

Kathrin Becker und Hans Rudolf Spühler fordern Sie mit ihrer 90 minütigen Lesung auf:

"Sätzen Sä sech!! Wer heissen Sä em Namen onserer Lehranstalt ond em Namen der Oberprema herzlich willkommen. Wer hoffen, Sä werden sech recht wohl bei ons föhlen. Aber bitte - jeder nor einen wenzigen Schlock !!"

Heinrich Spoerls berühmte "Feuerzangenbowle", Lieblingslektüre für Generationen, ist der vielleicht schönste heitere Roman der Deutschen Literatur. Jeder findet darin ein Stück seiner eigenen Schul-und Jugenderinnerungen gespiegelt.

Eine Feuerzangenbowle ist keine Bowle. Sie ist ein Mittelding zwischen Gesöff und Hexerei. Beim Genuss dieses Gebräus kommt eine Altherrenrunde auf die Idee, den Jüngsten in ihrer Mitte, den trotz seiner jungen Jahre bereits berühmten Schriftsteller Dr. Hans Pfeiffer, der auf sein Abitur von einem alten Hauslehrer vorbereitet wurde und deshalb nie die Schulbank eines Gymnasiums gedrückt hat, das Versäumte nachholen zu lassen...